Bernd ist pleite (Teil 12)

Jedes mal, wenn er daran dachte, schrieb er etwas bei Twitter: Er war sich nicht sicher, ob er bei der gehassten Telekom verlängern oder doch zu o2 wechseln und sich das iPhone 4 im Ausland kaufen sollte. Lange Zeit sah es nach Variante 2 aus.

Die Hinweise verdichteten sich noch, als er Erfahrungsberichte über Borderlinx (ist wohl ein Anbieter für Importe aller Art) einforderte. Dann rühmte er sich, dass auf seiner Kreditkarte die Zahlung über siebenhundertnochwas Euro für ein UK-iPhone reserviert wurde.

Das ist natürlich ein Ereignis, das jeder mitbekommen muss: Bernd hatte 700 Ocken auf der Kante. Damit kann man bei der gesamten Twitterlandschaft natürlich einen offenen Mund vor Staunen erzeugen. Dann änderte er – wie immer urplötzlich – seine Meinung:

Bernd Vertrag ist verlängert :) Hole nun mein iPhone ab!

Er selbst sagt, ihm wäre die Sache mit Borderlinx zu heiß: Es soll Leute gegeben haben, die ein leeres Päckchen erhalten haben. Böse Zungen behaupten allerdings, der Grund wäre viel banaler: Die Kreditkartenzahlung ist geplatzt.

Wie auch immer. Bernd ist nämlich schon bald ein reicher Mann: Er hat eine geniale Lösung gefunden, mit der man Renditen von fast 700% erwirtschaftet. Man muss dafür einfach ein paar Kilometer durch Deutschland fliegen. Für 30 Euro mit einer Billigfluglinie.

Er war mit seiner Frau in Köln, um sich mal die Stadt anzuschauen. Seine Frau schrieb in ihrem Blog über diese Stadtbesichtigung im Japan-Stil: Raus aus dem Bus, Foto machen, weiter. Aber es war keine reine Stadtbesichtigung: Sein Arbeitgeber hat in Köln eine Filiale.

Dort wollte er einen Kollegen besuchen, der früher mal in seiner Filiale gearbeitet hat. Er selbst ist ihm allerdings zuvor nie begegnet. Der Sinn des Besuches erschließt sich also nur Bernd selbst. Der Artikel heißt übrigens „Horrortrip“:

Wir standen dann also im [Firmenname zensiert] und Monsieur wollte unbedingt einem bestimmten Mitarbeiter hallo sagen – immerhin hat der ja bis vor kurzem in [zensiert] gearbeitet und man müsse ja Grüße der ehemaligen Kollegen ausrichten.

Wir warteten also. Und warteten. Und warteten. Als er dann endlich aus seinem Verkaufsgespräch raus war, hat Bernd ihn gefragt, ob er mal kurz ne Sekunde Zeit hätte. Nein. Er ist dann abgehauen und hat Pause gemacht oder so.

Ich hätte beinahe einen Anfall bekommen, ehrlich! Ich stand über eine Stunde lang in dem beschissenen [Firmenname zensiert] rum und habe gewartet – für nichts.

Der Rückflug verzögerte sich dann um einige Stunden. Jetzt fing Bernds Hirn an, sich die tollsten Sachen auszumalen: Er hat irgendwo gehört, dass man nach einer EU-Richtlinie für Flugverspätungen über 3 Stunden Schadenersatz verlangen kann. 250 Euro pro Person.

Darauf besteht er. Ihm ist dabei völlig egal, dass sein Ticket gerade mal 30,- EUR gekostet hat. Er sieht sich im Recht und will für sich und seine Frau zusammen 500,- EUR erstreiten.

Wenn er damit tatsächlich durchkommt, fliege ich mal nach Köln und hoffe darauf, dass der Flug drei Stunden Verspätung hat. Ich will mir dieses kleine BluRay-HomeCinema-System kaufen und 250,- EUR „Rabatt“ wären da ganz hilfreich.

Bin gespannt, wann/was er über die Geschichte bloggt…

Fortsetzung folgt…

Info für Bernd (falls Du das hier liest): Diese Serie soll keine Beleidigung sein sondern der größte Arschtritt Deines Lebens – den Du nach eigener Aussage ja hin und wieder brauchst.

12 Kommentare zu diesem Artikel

Avatar

Name: Benjamin  |  Datum: 26. August 2010  |  Zeit: 12:28

Juhu, endlich ein neuer Bernd-Artikel, der war schon längst überfällig.

Ich habe gehört Bernd ist derzeit in Verhandlungen mit einer südamerikanischen TV-Produktionsfirma, die wollen eine Telenovela mit ihm machen: Bernd im Glück – iPhone und ich.

Avatar

Name: Martin Schneyra  |  Datum: 26. August 2010  |  Zeit: 12:39

Es war eine andere große Stadt. Schlecht recherchiert. :-D

Avatar

Name: Gilly  |  Datum: 26. August 2010  |  Zeit: 13:52

Bernd hat zwischenzeitlich auch überlegt, ob er seinen 27″ imac verkaufen soll, um sich ein entsprechendes apple cinema display fuer sein macbook pro zu kaufen.

Dann bekommt Madame jetzt einen iPod Touch und ach, noch so viel mehr. siehe sein letzter blogbeitrag ;)

Avatar

Name: Ilky  |  Datum: 26. August 2010  |  Zeit: 16:49

@Martin: Stimmt. War ne andere Stadt. Vielleicht ist es auch nur Absicht? Bernd heißt ja auch nicht wirklich Bernd, oder?… :D

Avatar

Name: Theodor Zordako  |  Datum: 26. August 2010  |  Zeit: 20:20

Bitte weiter die Geschichte von Bernd erzählen, ich habe auch lange auf eine neue Episode gewartet.

Avatar

Name: NewableWorld  |  Datum: 26. August 2010  |  Zeit: 21:09

Es wird noch schlimmer. Nächste Woche am 1.9. kommt das iTV für etwa 100€, ein neuer iPod Touch mit 2 Kameras und Retina Display für etwa 400€, iLife und iWork für je 79€, ein neues iPad 7″ Zoll und vielleicht eine iTouch Fernbedienung.

Avatar

Name: Ilky  |  Datum: 27. August 2010  |  Zeit: 11:58

Ich mag auch mit nem Halbtagsjob und nem Freund der „nur“ ne Ausbildung macht soviel Kohle haben. Ach, ich mag Bernd. <3 Ob er mich heiraten will?

Avatar

Name: harti  |  Datum: 27. August 2010  |  Zeit: 17:11

@ Ilky: ich denke da kommst du leider zu spät, der Bernd hat doch kürzlich geheiratet. Aber ansonsten ist er schon eine gute Partie mit seinen IGeräten ;-)

Avatar

Name: toellby  |  Datum: 1. September 2010  |  Zeit: 15:27

Im Moment ist er grad auf der Suche nach einem neuen Monitor, Lieferzeiten der einschlägigen Shops sind bereits abgecheckt…

Avatar

Name: Bernd  |  Datum: 2. September 2010  |  Zeit: 21:22

@Gilly: Madame bekommt keinen iPod Touch, wieso sollte sie? Sie hat ein iPhone.
@NewableWorld: Leider knapp daneben ;)
@toellby: Wer hat dir das denn erzählt? Vollkommener Schwachsinn. Ehrlich.

Und natürlich war es Absicht. Ein Fehler von Falk und ich zeig‘ ihn an, und das weiß er. Also muss er sich mit Infos schön zurück halten. Wobei – er geht auch jetzt schon zu weit. Nur weiß er das noch nicht ;)

Avatar

Name: NetzBlogR  |  Datum: 2. September 2010  |  Zeit: 22:37

Einer juristischen Auseinandersetzung mit Dir sehe ich gelassen entgegen.

Avatar

Name: Möppi  |  Datum: 21. Oktober 2015  |  Zeit: 09:31

Es wäre mal an der Zeit für neue Artikel. Was der Kerl sich in letzter Zeit wieder leistet, geht auf keine Kuhhaut mehr.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.