Bernd ist pleite (Teil 7)

Kurz und schmerzlos: Bernd hat sie tatsächlich geheiratet! Und es soll eine traumhafte Zeremonie gewesen sein:

Unsere Hochzeit … war einfach wunderschön!

Naja, zumindest im Lalaland, in dem die zwei Elfen leben. Jeder andere hätte es als den schlimmsten Tag im Leben bezeichnet: Als Trauer Hochzeitsgemeinde waren 6 Personen versammelt: Das Paar, die Eltern von ihr und zwei Trauzeugen.

Der ein oder andere Leser fragt sich jetzt bestimmt: „Wo waren die Freunde, seine Eltern, die Verwandten? Ist doch kein Grund, das als schlimmsten Tag anzusehen.“

Ich habe das damals nicht bei Twitter mitschneiden können und nun ist es zum größten Teil gelöscht (warum wohl?). Daher kann ich es nur so wiedergeben, wie ich es noch im Kopf habe. In ihrem Blog findet man zumindest ein Detail der Zeremonie:

Da wir ja eigentlich unsere Hochzeit abgesagt hatten und [Bernd] sich erst eine Woche vor dem Termin dazu entschlossen hat, mich doch heiraten zu wollen [Siehe Teil 3], war natürlich die Planung etwas kurzfristig und es hat nicht alles zu 100 % so geklappt, wie es hätte sein sollen – unsere Ringe kamen zum Beispiel nicht pünktlich zur Trauung, sondern erst nach dem Kaffeetrinken.

[Sarkasmus ein]
Mir kommen die Tränen: Es ist einfach nur traumhaft schön, wenn wir uns bei der Hochzeit keine Ringe anstecken können, weil ich sie für 10 Euro bei Otto erworben habe und DHL nicht rechtzeitig bei mir zu Hause aufgekreuzt ist.
[Sarkasmus aus]

Weshalb waren keine Freunde dabei? Die Top 3 der Antworten auf die Einladung war:

@[ZENSIERT] „wir finden nicht, dass das die richtige entscheidung ist“, „keine zeit“ und „werd wohl nicht kommen“

[Sarkasmus ein]
Wenn jemand so spontan heiratet, ist klar, dass man möglicherweise was anderes geplant hatte. Da fällt die Wahl natürlich schwer: Das Fußsohlenpeeling, was seit Jahren mal wieder fällig wäre oder doch die Eheschließung? Ääähm … natürlich das Peeling!
[Sarkasmus aus]

Warum waren denn nun seine Eltern nicht dabei?

@[ZENSIERT] Weil er seinem Vater nicht rechtzeitig Bescheid gesagt hat und seine Mutter kein Geld hat…

[Sarkasmus ein]
Ich finde es wirklich romantisch, wenn meine Eltern nicht bei meiner Hochzeit dabei sind, weil ich es a) verpeilt habe, ihm Bescheid zu geben und ich ihr b) kein Ticket kaufen konnte, da ich selber blank bin, wie ein Fußboden nach dem Besuch von Meister Proper.
[Sarkasmus aus]

So stellen wir uns alle unsere Hochzeit vor, nicht wahr? Man schwebt im siebten Himmel, liest sich jeden Wunsch von den Augen ab und liebt sich wie am ersten Tag. Und zwei Tage nach der Hochzeit schreibt man dann sowas bei Twitter:

ich hab hunger =( und mein lieber mann sagt, er macht essen und will’s dann doch nich mehr machen =(

Fortsetzung folgt…

Info für Bernd (falls Du das hier liest): Diese Serie soll keine Beleidigung sein sondern der größte Arschtritt Deines Lebens – den Du nach eigener Aussage ja hin und wieder brauchst.

3 Kommentare zu diesem Artikel

Avatar

Name: nicole  |  Datum: 5. Juni 2010  |  Zeit: 00:34

so fängt der morgen gleich mit einem lachen an :D
(obwohl es eigentlich zum heulen ist)

ich frage mich, warum er dann doch so schnell heiraten wollte (wahrscheinlich weil er steuern sparen will *fg*) und vorallem: warum macht seine elfe das alles mit?
mal gucken wann die scheidung kommt…

Avatar

Name: ach1m  |  Datum: 5. Juni 2010  |  Zeit: 07:24

Ich weiss gar nicht was ich schreiben soll. =D

@schnurpsi Vermutlich ist sie noch weniger belichtet als er. Das ist im Moment so, als wenn man das Lesen von einem Blinden lernen möchte. (Nichts gegen Blinde!)

Avatar

Name: Ladenblogger|Corey  |  Datum: 25. Juni 2010  |  Zeit: 00:11

gibs doch zu! du hast je 3 blogs und je 3 twitteraccounts und machst das nur der unterhaltun wegen! ;P

neeja, ich folg den beiden auch schon ne weile und les deren zeug so „nebenbei“, aber wenn mans nochmal so leicht überspitzt zusammengefasst liest.. oh man..

NewsShit! Ich habe jede Menge Phantasie, Ideen und so weiter aber nicht die Zeit, sowas auf die Beine zu stellen. Es wäre ein Fulltime-Job, das alles zu erfinden. :-)

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.