Bernd ist pleite (Teil 9)

Bernd posaunte vor einiger Zeit bei Twitter heraus, dass er das Angebot hätte, für 1.000,- netto in einem Callcenter zu arbeiten. Außerdem hatte er ein weiteres Angebot für einen 400-Euro-Job bei einem Computerhändler.

Wenn man arbeitslos ist, sollte man nicht unbedingt wählerisch sein. Also würde jeder den 1.000-Euro-Job annehmen. Hauptsache, erstmal einen Job. Dann kann man sich leichter um den Traumjob bemühen, weil die Kasse stimmt.

Bernd sieht das anders: Der Computerhändler ist ein Apple-Reseller (oder wie das im Fachjargon heißt) und deshalb fiel die Wahl – natürlich – auf den 400-Euro-Job. Man hatte ihm wohl gesagt, dass er da möglicherweise einen Ausbildung machen könnte.

Bernd arbeitet nun sozusagen als Billigkraft. Aber es scheint ihm Spaß zu machen:

Bernd Geilster Job ever, weil: Schon am ersten Tag durfte ich in einem MacBook Pro Speicher tauschen.

Der geilste Job für mich wäre übrigens einer, wo ich Kopierpapier nachfüllen darf. Wuhuuu! Da bekomme ich ja direkt eine kleine Erektion von dem Gedanken.

Super Job, würde ich sagen. Sogar an Samstagen muss darf er dort arbeiten:

Bernd Guten Morgen! Ich muss heute arbeiten, wer noch? :) 19.06.2010, 8:

[Zensiert] Nun hau mal nicht so auf die Kacke… 19.06.2010, 9:09

Bäm! Der hat gesessen. Allerdings gab es noch mehr Nackenschläge: Obwohl er auf 600,- für die EOS 500D (mit Zubehör) gehofft hatte, ging die Kamera solo für 475,- weg. Schon Mist, wenn man eigentlich ein iPad damit gegenfinanzieren wollte…

Ist nicht schlimm, denkt sich Bernd: Immerhin hat er einen Job und die Aussicht auf den Ausbildungsplatz, der sein Gehalt mindestens verzehnfacht [bitte Ironie beachten]! Obwohl, das könnte möglicherweise und unter Umständen…

Bernd Ich stelle fest: Ich muss SEHR VIEL Glück haben, um dieses Jahr noch die Ausbildung beginnen zu können bei [Zensiert] … :(

Bernd Ist für dieses Jahr keine Stelle vorgesehen, und falls, war ein anderer schneller.

Tja, so ist das mit der rosaroten Brille.

Fortsetzung folgt…

Info für Bernd (falls Du das hier liest): Diese Serie soll keine Beleidigung sein sondern der größte Arschtritt Deines Lebens – den Du nach eigener Aussage ja hin und wieder brauchst.

Ein Kommentar zu diesem Artikel

Avatar

Name: caschy  |  Datum: 25. Juni 2010  |  Zeit: 10:16

Den Zensierten kenne ich *lach*

NewsShit! Schönen Gruß von mir. :-)

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.