Das letzte Mal (Teil 2)

Kommen wir diesmal zu einem der wahrscheinlich größten Momente beim Flug eines Shuttles überhaupt: Sechs Sekunden vor dem Ende des Countdowns werden die drei Hauttriebwerke gezündet und in die Startstellung geschwenkt. Bei „Zero“ zünden die Feststoff-Booster.

Dann hebt ein Ungetüm von über 2.000 Tonnen ab, um nur zehn Minuten später mit 25-facher Schallgeschwindigkeit um die Erde zu kreisen. Beim Start werden die Astronauten etwa fünf Minuten lang mit 3 G – also dem dreifachen Körpergewicht – in den Sitz gepresst.

Die Bilder vom Start kennt inzwischen ja jeder und deshalb zeige ich Euch das heute mal aus der Sicht der Astronauten im Flightdeck der Columbia. Soweit ich weiß, ist das bei Mission STS-65 im Jahre 1994 entstanden.

Zur Info: Beim Start liegen die Astronauten auf dem Rücken in den Sitzen. Die Kamera zeigt am Anfang also senkrecht nach oben. Im Verlauf des Fluges fliegen sie sogar kopfüber. Die interne Kommunikation lässt erahnen, was für Kräfte da auf jeden wirken. Ab 3:00 wird’s Ernst:


Video bei YouTube ansehen

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.