Drei Wochen auf ein Foto warten

Der ein oder andere Star postet gerne mal ein Foto von sich bei Facebook, Twitter oder anderen Diensten. Ein kurzer „Ich gehe gleich mit Freunden essen“-Schnappschuss oder ein Foto in Fan-Kluft vor dem entscheidenden Halbfinalspiel der Lieblings-Fußballmannschaft.

All diese Fotos haben eins gemeinsam: Sie sind echt. Da wird nicht groß retuschiert, man sieht das eine oder andere Fältchen, die Frisur ist nicht immer perfekt und so weiter. Das zeigt, dass auch sie nur Menschen sind – wie Du und ich.

Ich habe vor einigen Wochen für einen unserer Kunden einige Sachen machen müssen und habe auf das neue Foto mit dem Testimonial – eine bekannter Deutscher – gewartet. Doch es wurde und wurde uns nicht zugeschickt. Die Zeit drängte langsam, also fragten wir nach.

Als Auskunft bekamen wir, dass das Foto bereits seit drei Wochen in der Retusche ist und immer noch nicht vom Management freigegeben wurde. Da musste hier noch was gemacht werden, dann war dort was nicht in Ordnung. Ein unendlicher Ballwechsel also.

In diesen drei Wochen hat der gute Mann rund 20 Fotos von sich bei Facebook gepostet, und auf denen sieht man ihm sein Alter an. Und das finde ich okay, weil es eben echt ist. Und dann bekam ich endlich das von seinem Management freigegebene Foto zugeschickt.

Leute, was soll der Scheiß? Warum wird da ewig rumgebastelt, bis man den Mensch schon fast nicht mehr wiedererkennt, obwohl bei Facebook jeder sehen kann, wie der Mann in Wirklichkeit aussieht? Mit all seinen Fältchen und Augenringen…

Was ist das für ein Management, was Werbefotos geschlagene drei Wochen retuschieren, aber Fotos bei Facebook ungefiltert durch lässt?

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.