Eine Bratwurst mit Senf bitte.

Stellt Euch mal vor, Ihr hättet ein Gesicht, bei dessen Anblick man nicht gleich von einem Würgreiz überfallen wird und deshalb dürft Ihr bei einer Burgerbräter-Kette, deren Wurzeln in den USA zu finden sind, als Verkaufsfachkraft im Kundenkontakt arbeiten.

Stellt Euch weiterhin vor, jeden Tag kämen Spaßvögel zu Euch, die – zumindest in ihrer wohl nicht besonders weit reichenden Vorstellung – als allererster Mensch den nun folgenden Hammer-Gag rausplauzen und damit die versammelte Meute halbbegabter Teenies zum Kichern bringen:

Eine Bratwurst mit Senf bitte. Hihihihihihi.

Als Ausstatter dieser Ketten hat man ja eine gewisse Fürsorgepflicht den Angestellten gegenüber. Und da ist es wenig verwunderlich, dass McDonald’s ausgerechnet die McCurrywurst ins Portfolio aufgenommen hat. Irgendwann nervt es auch den härtesten Sirup-Panscher an der Theke.

Aber was könnte es demnächst noch so geben, um die armen Pommes-Salzer davon zu befreien, ständig zum Scherz-Opfer von Halbschwachmaten zu werden? Ich habe mir Gedanken gemacht und präsentiere Euch nun einige Produkte…

Als erstes sollten McDonalds und BurgerKing alle Produkte der Konkurrenz überkreuz anbieten: Denn wie oft haben schon Leute – um ihre Kreativität auch mal in der Öffentlichkeit zur Schau zu stellen – bei BurgerKing einen BigMäc oder bei McDonalds einen Whopper bestellt?

BigMäcKing oder ein McWhopper wären die Lösung. Natürlich müsste es auch noch den sehr beliebten Döner oder Wiener Schnitzel bei beiden geben. Und – um die Gefühle der Ökos nicht zu verletzen – natürlich auch nochmal alles mit Tofu.

Nur für Fluglärmgegner fiel mir nichts ein. Aber die nerven sowieso auf eine andere Weise. Dazu demnächst mal mehr. Für die habe ich nämlich auch schon was…

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.