Facebook: Falsch verstandene Hilfsbereitschaft

Die Seite mimikama.at bricht immer wieder unter den Zugriffen zusammen, denn sie ist sowas wie ein Synonym für Facebook-Warnungen geworden. Und deshalb wird sie sehr oft verlinkt. Was mich daran stört: Es nervt gewaltig.

Ich will nicht tausendmal am Tag Links dorthin in der Facebook-Timeline stehen haben, denn das ist falsch verstandene Hilfsbereitschaft: Ständig wird auf diese Seite verlinkt, die z.B. davor warnt, Links im Chat anzuklicken – immer und immer wieder.

Statt „Freunden“ die Timeline vollzurotzen, solltet Ihr lieber Links zu guten Anti-Virenprogrammen (ich kann z.B. Smart Security oder NOD32 Antivirus von ESET empfehlen) verschicken. Denn in den meisten Fällen braucht man die Warnungen gar nicht.

Ein guter Virenscanner erkennt schon beim Klick, dass das Ziel ein Virus, Trojaner oder sonstwas ist. Dann kommt es gar nicht so weit, dass der Rechner infiziert ist.

Natürlich ist es richtig und wichtig, auf die Gefahren hinzuweisen, aber es muss nicht auf diese lästige Weise sein. Vor allem gäbe es die Gefahr gar nicht, wenn die Geiz-ist-geil-Mentalität nicht auch beim Schutz vor Viren so verbreitet wäre.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.