Farbabplatzungen am Rahmen des iPhone 5

Heute geht das iPhone 5 in den Handel und immer mehr Benutzer beschweren sich in Online-Foren, dass die Pulverbeschichtung (?) am Rahmen leicht abplatzt und das darunterliegende silberne Material zum Vorschein kommt.

Inzwischen hat Apple eine Pressemitteilung herausgegeben und einen Produktionsfehler bei Lak Ka Puut, dem taiwanesischen Hersteller des Rahmens, eingeräumt: Beim Anmischen der Farbe war einem der Kinderarbeiter (4 Jahre) schlecht geworden und es erbrach in den Bottich.

Apple hat aber bereits angeboten, jedem betroffenen Kunden einen Bumper – also eine Hülle, die den Schaden verdeckt – kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ein Sprecher betonte, dass man aus den bisherigen Fehlern gelernt habe und das Konzept des iPhones nun überdenken wird.

Schon beim iPhone 4 hatte es Probleme gegeben: Viele Benutzer klagten, dass sie den Empfang verloren, sobald sie es in die Hand nahmen. Auch damals hatte man von Seiten Apples mit einem Bumper und einem Software-Update nachgeholfen.

Währenddessen laufen aber die iPhone-Käufer Sturm: Wenn die komplette Farbe abgeplatzt ist, sieht es aus, wie das Samsung Galaxy 10.1 iPhone 4S und man werde von anderen Apple-Usern gemobbt. Viele gaben ihr iPhone 5 entnervt nach nur einer Stunde wieder zurück.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.