Fast-Gratulation an den Terrorismus

Man müsste dem weltweiten Terrorismus eigentlich schon fast gratulieren: Er hat geschafft, dass ein kurzer Anruf ausreicht, um tausende Menschen in Panik zu versetzen. Und da ist es egal, ob er politisch motiviert ist oder (angeblich) religiöse Gründe hat.

Wozu noch Anleitungen zum Bombenbau googlen? Wozu Einzelteile kaufen? Wozu Transporter mieten? Wozu Komplizen engagieren? Nein, man muss eigentlich gar kein Risiko mehr eingehen, vielleicht erwischt zu werden.

Man muss heutzutage eigentlich keinen Cent mehr ausgeben und schafft es trotzdem, dass sich viele Menschen in die Hose machen: Aus purer Angst, dass man Ernst machen könnte.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.