Google +1 als valider Code: Mit jQuery geht’s

Kennt Ihr das auch? Ich lasse mein Blog immer durch den W3C Validator laufen, nachdem ich am Code der Seite rumgebastelt habe. Wenn ich schon nicht gut programmieren kann, soll wenigstens der Code den Standards entsprechen… :-)

Da es im Internet Trends gibt, die man mitmachen muss, habe ich mich entschieden, unter meinen Artikeln einen Bereich anzulegen, damit ein Besucher…

Google +1 als valider Code: Mit jQuery geht’s lesen »

Aktivitäten bei Facebook verbannen

Wenn jemand Eure Facebook-Pinnwand besucht, kann er so tolle Dinge wie „hat XYZs Status kommentiert: ‚Bla blubb‘.“ oder „ist jetzt mit ABC befreundet“ sehen. Lange wurde es erbettelt, endlich ist das Feature da: Man kann den Kram verbergen.

Aktivitäten bei Facebook verbannen lesen »

WordPress-Blog für Facebook vorbereiten

Update (07.08.2011): Diese Anleitung gilt auch für Google+: Auf das Standard-Bild wird auch dort zugegriffen, es kann also nicht schaden, drei Minuten Bastelei auf sich zu nehmen.

Wenn jemand bei Facebook einen Link teilt, dann versucht Facebook immer automatisch, ein Miniaturbild, einen Titel und eine kurze Beschreibung zu finden. Bei vielen Seiten funktioniert das leider nicht, wie man es sich vorstellt, denn die Seiten wurden dafür nicht getuned.

Ich habe schon sehr oft gesehen, dass Leute eigene Artikel verlinkt haben. Doch statt einer zum Artikel passenden Miniaturgrafik wurde z.B. ein Twitter-Button oder…

WordPress-Blog für Facebook vorbereiten lesen »

Admin-Bar von WordPress 3.1+ fehlt?

Ich habe gerade das Update auf WordPress 3.1 installiert und wollte natürlich gleich die neue Admin-Bar ausprobieren. Leider wurde sie hier im Blog nicht korrekt im Frontend angezeigt, was auf ein fehlendes Stylesheet hinwies. Also begab ich mich auf die Suche und wurde fündig.

Falls Ihr das gleiche Problem habt, fügt in der header.php Eures Themes einfach folgenden Code (zwischen <head> und </head>) ein, damit…

Admin-Bar von WordPress 3.1+ fehlt? lesen »

WordPress-Sicherheit und Kommentar-Styling

Kommentare sind in einem Blog das A und O. Dort kann gedankt, auf Fehler hingewiesen und diskutiert werden. Bei einem Blog-Theme ist es wichtig, dass die Kommentare übersichtlich angeordnet sind – man sollte auf einen Blick erkennen, wer welchen Artikel verfasst hat.

Um diese Trennung hinzubekommen, kann man Rahmen, Trennlinien, Farbflächen/-balken und so weiter verwenden. Das ist mi…

WordPress-Sicherheit und Kommentar-Styling lesen »