Das letzte Mal (Teil 7)

Heute lasse ich Euch mal mit etwas über einer halben Stunde SRB-Videomaterial alleine: Die zwei SRB (Solid Rocket Booster) werden etwa 120 Sekunden nach dem Start abgetrennt und fallen an Fallschirmen zurück ins Meer.

Dort werden sie eingesammelt und für den nächsten Start wieder aufbereitet. Die SRB sollen bei einem kommenden Raketensystem ebenfalls eingesetzt werden, denn…

Das letzte Mal (Teil 7) lesen »

Das letzte Mal (Teil 6)

Und dann ist da noch die Close Out Crew. Das sind die Männer und Frauen, die den Astronauten beim Einsteigen ins Shuttle helfen, sie anschnallen, die letzten technischen Checks machen sowie die Luke schließen und versiegeln.

Sie waren die letzten Menschen, die die Crews von Columbia und Challenger lebend gesehen haben. Auch ohne diese Leute wäre ein Shuttle-Flug unmöglich. Und die…

Das letzte Mal (Teil 6) lesen »

Das letzte Mal (Teil 5)

Kommen wir heute mal zu etwas komplett anderem bei der Raumfahrt, was aber auch irgendwie dazu gehört: Bräuche und Rituale. Bevor die Crew zur Startrampe aufbricht, muss der CDR (Commander) mit den Mitarbeitern eine Runde Poker spielen.

Und die Crew darf erst los, wenn er verloren hat. Warum man das macht, weiß ich leider nicht, doch es soll eben Glück bringen. Wenn ich mich richtig erinnere, hat das…

Das letzte Mal (Teil 5) lesen »

Das letzte Mal (Teil 4)

Nach jedem Start steht die Überprüfung des Hitzeschutzes des Space Shuttle an. Dafür wurden nach dem Unglück der Columbia mehrere neue Systeme und Verfahren entwickelt, um frühzeitig Beschädigungen feststellen zu können.

Am zweiten Flugtag wird eine Verlängerung vom Roboterarm ergriffen. Dieses Teil nennt sich Orbiter Boom Sensor System und ist mit Laser-, Infrarot- und…

Das letzte Mal (Teil 4) lesen »

Das letzte Mal (Teil 3)

Ich reiche Euch heute kurz das Video von Flight Day 1 der letzten Space-Shuttle-Mission STS-135 nach. Es zeigt die Vorbereitungen vor dem Start, das Einsteigen und den Start von Atlantis in zusammengefasster Form. Insgesamt hat das nämlich rund sechs Stunden gedauert.

Der Start stand übrigens kurz auf der Kippe, weil ein Sensor des Gaseous Oxygen Vent Arm (im Foto ganz oben zu sehen) nicht gemeldet hatte, dass er korrekt…

Das letzte Mal (Teil 3) lesen »