Lösung für den R6025-Crash in Prepar3D und FSX

Update 07.10.2015: Inzwischen gibt es Prepar3D in Version 3 und ich habe rund zweieinhalb Jahre nach diesem hier einen neuen Artikel geschrieben, warum es für mich der derzeit beste Flugsimulator ist, den man als Home-Anwender kaufen kann.

Vor 2 1/2 Jahren wurde ich vom Simulator-Fieber gepackt, das wissen meine drei Leser natürlich. Nach dem Einstieg mit FlightGear kam FSX, mittlerweile bin ich oft in Prepar3D 2.4 unterwegs, weil die Darstellung dort inzwischen super ist. Ich sage nur: Wolken- und Cockpit-Schatten.

Allerdings hatte ich seit einigen Tagen öfter Programm-Abstürze mit einer Fehlermeldung:

Microsoft Visual C++ Runtime Error

Programm: C:\Prog…
R 6025
-pure virtual function call

Und nun?

Irgendwann merkte ich: Wenn ich nicht auf den „OK“-Button geklickt habe, lief der Simulator zwar weiter, jedoch war um mich herum nur noch eine Hügellandschaft mit weichgezeichneten Texturen sowie hin und wieder mal ein Baum zu sehen.

Allerdings nervte es so dermaßen, dass ich mich mal auf die Fehlersuche begab. Obwohl ich alle Addons abgeschaltet hatte, konnte ich trotzdem nichts finden. Durch einen Forenbeitrag kam ich dem Problem aber dann doch auf die Schliche.

Bastelei

Ich suchte im Ordner C:\Windows\System32 nach der darin beschriebenen msvcr100_clr0400.dll und wurde fündig: Außerdem fand ich noch msvcr110_clr0400.dll und msvcr120_clr0400.dll vor. Die drei Dateien habe ich auf einen USB-Stick verschoben und natürlich sofort P3D getestet.

Ich konnte keinen R6025-Absturz provozieren: Endlich wieder Anflüge in der Zivilisation!

Nebenwirkungen

Ganz wichtig: Bei so einer Aktion niemals löschen, sondern die Dateien an einen anderen, sicheren Ort verschieben, denn andere Programme benötigen diese Dateien ebenfalls. Ich habe bisher zwei gehabt, die mir aber in einer Fehlermeldung sagten, welche Datei ihnen fehlt.

Wie im o.g. Forenbeitrag erklärt, reicht es aus, die gewünschte Datei einfach mit in den Ordner zu legen, in dem sich die .EXE des Programms befindet. Schon läuft es wieder…

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.