NetzBlogR bei Facebook

Es gibt verschiedene Blogger-Typen: Die einen schreiben jeden Tag auf, was sie so erlebt haben, andere schreiben über Technik. Wieder andere sind scharf auf Werbeeinnahmen und machen zu jedem viralen Video, was ihnen vor die Augen kommt, einen Blogartikel.

Ich gehöre da eher zu der Sorte von Bloggern, die etwas schreiben, wenn ihnen danach ist. Kein spezielles Thema – einfach je nach Laune. Ich habe es zwar mal eine Weile probiert, mich in nur einem Absatz zu äußern, aber das ist nicht wirklich Mehrwert für meine drei Blogleser.

Trotzdem gibt es immer mal wieder Sachen, die ich gerne kurz sagen oder zeigen möchte. Und genau dafür ist Facebook ideal. Vor allem weil dort der soziale Faktor noch etwas mit reinspielt. Ich kann schnell etwas posten und Leute, denen das gefällt, klicken den LIKE-Button an.

Sie müssen nicht groß den Beitrag teilen, vielleicht noch eine Beschreibung dazu erfinden oder so. Durch den LIKE-Klick wird es automatisch an ihre Freunde verteilt. Eine klassische Win-Win-Situation also. Darum habe ich mich entschieden, eine Facebook-Seite zu betreiben.

Unter dem wenig überraschenden Namen NetzBlogR findet Ihr auf Facebook mehrmals täglich Links, kurze Wortmeldungen von mir oder auch Fotos, die mir gefallen. Falls Ihr also noch mehr als nur mein Geschreibsel sehen wollt, solltet Ihr jetzt Fan* werden…

www.netzblogr.com/facebook

* Genau wie „Freund“ halte ich die Bezeichnung „Fan“ auch für Blödsinn. Aber ist eben so…

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.