Obama oder Hitler – wen würden Sie wählen?

Gerade eben wurde in den Nachrichten von Radio FFH gesagt, dass ein Forschungsinstitut (ich glaube aus Mannheim?) eine repräsentative Umfrage gemacht hat: Nach der würden 89% der Deutschen Obama als Präsident wiederwählen. Nur 2% würden für Romney stimmen.

Was für ein Quatsch ist das denn bitte? Diese Umfrage ist rausgeworfenes Geld: Genauso hätte man 15.000 Kinder unter 10 Jahren fragen können, wer ihr Lieblingsmitglied der Beatles ist. Dann hätte uns die Nachricht „90% der Deutschen ist egal, dass John Lennon tot ist.“ erreicht.

Mal ehrlich: Die meisten der Befragten haben in den deutschen Medien erfahren, dass Romney ein taktloser Trampel ist. Und Obama ist ein toller Hecht: „Politische Ziele? Ach hör‘ doch auf! Wen interessiert das? Obama ist ein toller Hecht, also wird der gewählt. Punkt.“

Das Ergebnis hätte ich Euch auch ohne Umfrage voraussagen können. Drehen wir doch mal den Spieß um: Amerikaner haben keinen Plan, was wir über unsere Regierung denken. Würde man denen Guido Westerwelle und Adolf Hitler zur Wahl stellen, was käme da wohl raus?

Richtig: 89% würden Hitler wählen, weil Westerwelle kein Englisch kann. 2% ist das egal, denn er hat so eine schicke Brille. So, funktionieren politische Umfragen. Merkt Ihr was?

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.