Service-Check: Congstar

Nachlesen: Teil 2 und Teil 3

Ich bin gerade ziemlich sauer über die Informationspolitik von Congstar: Mein Vertrag läuft in rund fünf Monaten aus und deshalb bin ich derzeit auf der Ausschau nach Alternativen. Aus purem Zufall bin ich auch auf die Congstar-Website gegangen und da traf mich fast der Schlag!

Bei sowas fackele ich nicht lange und schrieb eine Mail an den Support:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe aktuell den Tarif „congstar komplett 1“ (19,99 EUR) mit der Zusatzoption „DSL 6.000“ gebucht und zahle dafür 24,98 EUR im Monat. Heute habe ich gesehen, dass der Tarif jetzt standardmäßig mit DSL 16.000 angeboten wird und 24,99 EUR pro Monat kostet.

Ich verstehe nicht, warum andere Kunden den selben Preis wie ich zahlen, aber mehr Leistung bekommen. Ist es möglich, in den ’neuen‘ Tarif „congstar komplett 1“ umgebucht zu werden?

Über eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

Mich stört das weniger, weil ich mit meiner 6.000er Leitung voll zufrieden bin. Allerdings sehe ich da ein prinzipielles Problem: Es gab keine Information. Für Kunden, die nach dem alten Tarif 29,98 (19,99 + 9,99 EUR für 16.000er DSL) abdrücken, ist das rechnerisch eine Preiserhöhung.

Bin gespannt, ob ich bald mit 16.000er DSL surfen kann und monatlich nur 1 Cent mehr zahle.

5 Kommentare zu diesem Artikel

Avatar

Name: wurmGERM  |  Datum: 31. Januar 2011  |  Zeit: 23:04

Diese Angebote gelten in der Regel nur für Neu-, nicht Bestandskunden (bei Vodafone der Fall)

Avatar

Name: NetzBlogR  |  Datum: 31. Januar 2011  |  Zeit: 23:36

Man kann’s ja mal probieren. :-)

Avatar

Name: harti  |  Datum: 1. Februar 2011  |  Zeit: 10:25

meistens geht der Tarifwechsel mit einer Vertragsverlängerung einher. Telekom Politik (Congstar ist ja nichts anderes)

Avatar

Name: NetzBlogR  |  Datum: 1. Februar 2011  |  Zeit: 12:45

Eine Verlängerung wäre für mich das günstigste Angebot: Bei anderen Anbietern müsste ich einen neuen 2-Jahres-Vertrag eingehen.

Avatar

Name: Karsten  |  Datum: 1. Februar 2011  |  Zeit: 17:56

Das ist bei der Telekom nicht anders. Wenn man Glück hat, kriegt man das über die Werbung mit. Ansonsten kommen die nicht von alleine auf einen zu. Bei der Telekom kann man jedoch noch handeln.

Falls man bei dem einen Telefonservice-Menschen nicht das bekommt was man will, ruft man die Service-Nr. erneut an, hat meistens einen anderen Menschen an der Strippe und kann neu verhandeln. Meistens klappt´s! Probier´s mal aus.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.