Twitter-Anwendungen reparieren

Heute Mittag, als ich den Artikel über die Umfrage zur US-Wahl abschickte, fiel mir auf, dass der normalerweise erstellte Tweet nicht erschien. Zunächst hielt ich es für einen Übertragungs-Fehler. Doch dann fiel mir auf, dass die Tweets rechts auch nicht aktualisiert worden sind.

Da ahnte ich es: Irgendwas stimmt nicht! Ich versuchte diverse Tools und Plugins, die auf Twitter zugreifen, doch auch die funktionierten nicht. Ich hatte die API von Twitter in Verdacht und eben stieß ich darauf: Heute wurde die alte API (Version 1.0) abgeschaltet.

WordPress- oder jQuery-Plugins, die bisher anstandslos funktionierten, waren plötzlich tot. Aber ich habe herausgefunden, wie man es – zumindest temporär – erstmal reparieren kann, bis es ein offizielles Update für die Tools gibt. Wenn der Entwickler überhaupt noch lebt… :-)

Reparaturansatz

Die alten Zugriffs-URLs für die Twitter-API haben das folgende Format:
http://api.twitter.com/1/statuses/update.json
Es gibt noch mehr, das hier soll nur als Beispiel herhalten.

Findet heraus, wo diese URLs in Euren Plugins aufgerufen werden und ändert sie ab in:
https://api.twitter.com/1.1/statuses/update.json
Die neuen URLs lauten HTTPS statt HTTP und dann noch 1.1 statt 1.

Nach der kleinen Korrektur sollte wieder alles laufen. Hier tut’s das jedenfalls.

Update (danke Steve): Je nachdem, wie alt das Plugin ist, kann die Zugriffs-URL sogar auch nur http://twitter.com/statuses/… lauten. Ihr solltet also beim Bearbeiten einfach nur nach twitter.com suchen und dann checken, was Ihr gefunden habt. :-)

3 Kommentare zu diesem Artikel

Avatar

Name: Steve  |  Datum: 11. Oktober 2012  |  Zeit: 23:52

Danke für den Tipp!

Eine kleine Anmerkung hätte ich allerdings noch: Im ersten Absatz des Reparaturansatzes schreibst du „http://api.twitter.com/….“
Durch deine Tweets weiß ich, daß du auch TwitterTools verwenden. In der 2.4er Version der TwitterTools sind die URLs aber noch „http://twitter.com/…“ (ohne „api“).
Durch Try&Error habe ich jetzt herausgefunden, daß ich das nur „api“ vorne und das „/1.1/“ in die Mitte einfügen muß, damit es funktioniert. Vielleicht willst du das im Post noch ändern/beifügen, damit andere es vielleicht etwas einfacher haben?

Gruß
Steve

Avatar

Name: Tim  |  Datum: 12. Oktober 2012  |  Zeit: 13:22

Besten Dank, für den Tipp. Twitter machte bei meinem Theme auch Probleme. Jetzt klappt es wieder. :)

Avatar

Name: Marcel  |  Datum: 15. Oktober 2012  |  Zeit: 13:05

Vielen Dank für den Artikel. Bei mir (ich verwende Twitter for WordPress) musste ich allerdings die Versionsnummer mit „1“ und nicht mit „1.1“ angeben, damit es wieder lief.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.