Was passiert, wenn man die Handbremse vergisst?

Seit Mai habe ich eine Dashcam im Auto. Der ein oder andere empfindliche Mensch wird jetzt zwar sofort „Daaaaatenschuuutz!“* brüllen, aber darum soll es heute nicht gehen. Ich habe die Kamera vor allem zu Beweiszwecken gekauft.

Auf der Autobahn, auf Landstraßen und im Stadtverkehr passieren schon so ziemlich verrückte Dinge, die einem keiner glaubt. Im Falle eines Unfalls wäre es natürlich besonders blöd, wenn einen alle für bekloppt halten, weil die Story zu irre klingt.

 

Gestern wäre es dann fast soweit gewesen: Die Hauptdarsteller sind ein Auto, ein Gefälle, eine (offenbar) vergessene Handbremse und ein Fahrer, der vermutlich bis Ostern 2018 mit Adrenalin vollgepumpt sein dürfte. Ich präsentiere hiermit feierlich den ersten Teaser für N-DRIVER.

Das ist mein Kanal, den ich demnächst bei YouTube zum Leben erwecke. Dort werde ich dann solche und ähnliche Dashcam-Videos von mir zeigen. Ich fahre zwar nur ca. 12.000 km pro Jahr, aber seit Mai habe ich schon viel Material gesammelt – da sind einige Chaoten dabei. :-)

 

Jetzt viel Spaß mit dem ersten Teaser. Mehr gibt’s demnächst hier, bei Facebook und Twitter.


Video bei YouTube ansehen

 

* Auto-Kennzeichen und Gesichter werden natürlich unkenntlich gemacht, auch wenn es bei Kennzeichen nicht sein muss.

2 Kommentare zu diesem Artikel

Name: christian  |  Datum: 22. September 2016  |  Zeit: 12:31

HAHA! Das war ziemlich knapp :)
Darf ich fragen welche DC zum Einsatz kommt? Ich bin zur Zeit auf der Suche. Bei 45000km / Jahr treffe ich jeden Tag auf Trottel bei denen man das Gefühl hat sie legen es darauf an Mitmenschen umzubringen. Wie ist das Bild der DC bei Nacht (innerhalb und außerhalb Ortschaften)?

Beste Grüße
Christian

Name: NetzBlogR  |  Datum: 22. September 2016  |  Zeit: 12:54

Ich habe die iTracker Stealthcam gekauft. Das Bild ist zwar nicht das, was man z.B. von einer GoPro kennt, aber dafür ist sie direkt an der Scheibe fixiert und vibriert nicht mit, wie die meisten mit Saugnapf-Halterung.

Sie fällt von außen auch kaum auf und kostet nicht mal 90,- EUR.

Ich habe sie im Dunkeln bisher nur im Stadtverkehr getestet – man erkennt wichtige Dinge, die Kennzeichen anderer (fahrender) Autos aber nicht. Das erspart allerdings die Verpixelungs-Arbeit für YouTube. :D

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.