Wen wollt Ihr eigentlich verarschen, Fielmann?

Ihr kennt doch sicherlich die Werbespots von Fielmann, in denen immer ein (angeblich zufällig angesprochener) Passant darüber berichtet, warum er (oder sie) ausgerechnet bei Fielmann die Brille gekauft hat. Nehmen wir doch mal diesen Spot hier als Beispiel:

Fielmann-Kundin Christine Cyffka erzählt, was sie so gut findet und macht dabei auch noch eine recht ansehnliche Figur. Und was macht ein Kerl, der eine hübsche Dame im Fernseher sieht? Richtig, er googlet ihren Namen, um Fotos von ihr zu finden.

Natürlich nur aus Recherche-Gründen (das musste ich sagen, meine Frau hat gerade ein Messer in der Hand). Also gebe ich Christine Cyffka ein und heraus kommt: Sie stammt aus Esslingen und war mal bei der Wahl zur Miss Ibiza 2011 dabei. Die sie auch gewonnen hat.

Und als sie gerade ihre Brille bei Fielmann kauft, ist rein zufällig ein Team mitsamt der kompletten Kamera- und Licht-Ausrüstung sowie Maskenbildnerin da, um den Spot mit zufällig ausgewählten Passanten zu drehen. Wen wollt Ihr eigentlich verarschen, Fielmann?

12 Kommentare zu diesem Artikel

Avatar

Name: Tore  |  Datum: 5. April 2013  |  Zeit: 18:15

Ich hätte jetzt ehrlich gesagt nicht einmal erwartet, dass die Person mit dem Namen real umher läuft. Insofern EIN Pluspunkt für Fielmann, dass sie beim Namen ehrlich waren. ;-)
Ansonsten kann man wohl nicht sagen, böse Leute von Fielmann, bzw. deren Werbeagentur. Denn wann ist Werbung schon mal ehrlich. In einem Spot überglückliche Kunden, in dem anderen beworbene positive Effekte, die eigentlich unmöglich sind. Wenn wir XYZ benutzen sind wir doch eh alle superschön, superschlau und perfekt sowieso. Danach brauchen wir aber dennoch zusätzlich Produkt ABC.

Seit wann erzählt Werbung die Wahrheit? Seit wann glaubst du der Werbung?

Avatar

Name: Jo  |  Datum: 9. April 2013  |  Zeit: 08:52

Falk, ob du es glaubst oder nicht: die Personen in den Fielmann-Spots sind tatsächlich alles auch echte Kunden.

Avatar

Name: FeelMan  |  Datum: 3. Mai 2013  |  Zeit: 19:15

Im Bordell erwartet man keine Jungfrau, warum also in der Werbung Wahrhaftigkeit? Immerhin hat sich Fielmann die Mühe gemacht den O-Ton auszustrahlen und nicht einen in den USA vor einem BlueScreen (bzw. GreenScreen) produzierten Spot auszuwählen, der nachsychronisiert wird (natürlich eeeextrem authentisch und passend zu den Lippenbewegungen), das Produkt in die Hand einkopiert wird (je nach Absatzmarkt unterscheiden sich Verpackung und Name) und irgendein Vollpfosten mit Brille und Arztkittel Seriösität vorgauckelt und letztlich so sinnvoll ist wie Austin Powers Schwedische Penisvergrößerungspumpe… Werbung hat nur ein Ziel: Verblödung vorantreiben, Verkauf steigern… (Gesendet von meinem obergeilen BlackBerry Z10 ;-D)

Avatar

Name: Fabio  |  Datum: 19. Mai 2013  |  Zeit: 21:58

Ja und? Hab nichts anderes erwartet. Außerdem hat Fielmann nunmal nen Guten Service und gute Preise.

Avatar

Name: Bine  |  Datum: 20. Juni 2013  |  Zeit: 08:51

ICH MUSS HIER MAL WAS KLARSTELLEN!!!!
Die junge Dame in dem Spot ist meine kleine Schwester! Und nur zur Info: Sie ist wirklich Fielmann-Kundin. Ich hab es anfangs auch nicht glauben können dass die Spots real sind. Aber ES IST WIRKLICH SO! Sie wurde zufällig auf der Straße in der Stadt angesprochen. Und nicht nur sie auch andere Passanten und Fielmann hat ihren Spot dann genommen.
Und ja, Sie war Miss Ibiza und modelt nebenher auch. Aber das hat Fielmann gar nicht gewusst und weiß es auch bis heute nicht!
Also mein lieber Falk, reg dich nicht auf, ist alles echt.
Grüße Bine

Avatar

Name: Angesprochen  |  Datum: 11. August 2013  |  Zeit: 20:57

Ich muss Bine recht geben: Die Werbespots sind echt! Ich wurde seinerzeit, als die Spots angefangen wurden zu drehen auch in der Innenstadt von München von dem beauftragten Team angesprochen. Leider hat es nicht ganz gereicht, kann auch an der Tagesverfassung gelegen haben…
Deswegen: Authentische, gute Werbung! Es wurde einem nicht gesagt, was man sagen soll! Dass sich Fielmann das beste raussucht ist klar!
Ich finde auch: traue nicht jedem und alles, aber fühl dich belehrt: Die Aussagen sind echt!

Avatar

Name: Sash  |  Datum: 30. September 2013  |  Zeit: 22:24

Hallo zusammen, was mich eher interessieren würde ist, ob die Brille, die Christine im Spot trägt, von Fielmann ist. Die finde ich nämlich echt toll.

Avatar

Name: Ralf  |  Datum: 29. Januar 2014  |  Zeit: 18:15

Trotzdem sind die Spots einfallslos und langweilig! Und ganz ehrlich glaube ich nie und nimmer, dass die nicht inszeniert sind! Ich fand den mit den Privatdetektiv vorher viel besser. Liegts nun an Fielmann oder der Agentur, dass es keine ansprechenden Werbespots mehr gibt?

Avatar

Name: Dennis  |  Datum: 4. April 2015  |  Zeit: 21:19

@Bine:

wo hat sie ihre Ausbildung gemacht?
Sonst glaub ich nämlich nix

Avatar

Name: genial  |  Datum: 23. April 2015  |  Zeit: 23:06

Die Ausbildung? Bei Fielmann natürlich :-)

Avatar

Name: Miri  |  Datum: 28. Mai 2015  |  Zeit: 16:44

Die Personen sind tatsächlich reale Personen, die nicht für die Werbung gecastet wurden. Das kann ich mit 100%iger Gewissheit sagen. Die Brille ist eine Hilfiger-Brille.

NetzBlogR

Name: NetzBlogR  |  Datum: 1. Juni 2015  |  Zeit: 09:20

Damit wäre das also nach zwei Jahren endlich geklärt.
Kommentare geschlossen.