Wenn Werbung nicht hält, was sie verspricht

Ich habe gerade gemerkt, dass die Werbung von fluege.de (Ihr wisst schon, die mit Calli) nicht das hält, was sie verspricht: Den billigsten Flug zu finden. Wie ich dazu komme? Ich hatte die Idee, mir mal die Flugpreise nach Schiphol (Amsterdam) anzuschauen.

Ich will da unbedingt mal hin, um nicht immer nur in Frankfurt zu spotten. Das wird nämlich auf die Dauer auch langweilig. Also dachte ich mir, ich gucke mal für das Wochenende 1. auf 2. Juni 2013 und habe dazu die logischsten Seiten lufthansa.com, klm.com und eben fluege.de genommen.

Lufthansa für 118,34 EUR*

Die Preise in der Matrix sind zur besseren Übersicht aufgerundet und natürlich „ab“-Preise. Im nächsten Schritt kann man dann den genauen Flug auswählen und kommt dann bei der finalen Summe raus, die man dann auch zahlen muss. Übrigens bietet Lufthansa PayPal an.

Screenshot Preis Lufthansa

KLM für 97,34 EUR*

Hier ist es genauso: Aufgerundete „ab“-Preise in der Matrix und im nächsten Schritt sucht man den Hin- und Rückflug separat aus, um den wirklichen Endpreis zu bekommen. Bei Lufthansa und KLM hat es übrigens funktioniert: Zum Bestpreis samstagmorgens hin und sonntagmittags zurück.

Screenshot Preis KLM

fluege.de für 118,34 EUR*

Dazu muss man nichts sagen, oder? Calli hat mir da was anderes versprochen.

Screenshot Preis fluege.de

Und außerdem?

Ich habe dann mal noch Jux bei den Werbungs-Handpuppen von swoodoo.com geschaut. Wenn man dort die Suche betätigt, öffnet sich – warum auch immer (vielleicht Partnerschaft oder so) – ein Fenster von opodo.de. Beide zeigen mir den günstigeren KLM-Preis an.

Fazit

Es könnte natürlich auch ganz anders ausgehen, wenn man andere Strecken sucht. Daher sollte das hier keinesfalls als ernster Test verstanden werden. Hätte ich mich in diesem Fall aber nur auf fluege.de verlassen, hätte ich fast 20% mehr bezahlt.

Mal wieder ein schönes Beispiel, dass man besser ein paar Minuten für die Preis-Recherche investieren sollte. Und auf vollmundige (der musste sein, sorry Calli!) Werbeversprechen sollte man sich schon gar nicht verlassen.

Ich habe derweil ein anderes Problem: KLM fliegt mit Fokker 70 oder Embraer 190, während man bei Lufthansa Boeing 737 oder Airbus A319 einsetzt. Aber ich kann mir das ja in Ruhe überlegen, denn eigentlich war das nur eine schnelle Idee. Vielleicht fahre ich auch mit dem Bus.

Dafür bekäme ich dann nämlich einen Orden von meinen Fluglärm-Freunden. :D

* incl. Gebühren, Steuern und ohne Storno-Versicherungen. Je nach Zahlweise können Gebühren anfallen.

2 Kommentare zu diesem Artikel

Name: Michael  |  Datum: 6. Januar 2013  |  Zeit: 13:22

Vielleicht solltest du dein Fotowochenende nicht direkt nach dem Wunsch eines WP-Themes für lausige 100 Euro posten ;-)

Name: Falk  |  Datum: 7. Januar 2013  |  Zeit: 09:18

Stimmt. :-)

Ich suche aber niemand, der mir ein komplettes Design auf die Beine stellt. Das kann ich selbst. Ich brauche „nur“ die Info, ob mein Design überhaupt umsetzbar ist und dann natürlich die Umsetzung.

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.