Wie man mit Streiks das Gegenteil erreicht

Liebe UFO (Unabhängige Flugbegleiter-Organisation): Wie wäre es, wenn Ihr Euch – statt gegen die Lufthansa – mal lieber gegen die Bundesregierung wenden würdet, die Leiharbeit und damit einhergehendes Lohndumping überhaupt erst ermöglicht hat?

Wenn ein Wirtschaftsunternehmen legale Wege nutzt, um Personalkosten zu sparen, dann ist das nicht die Schuld des Unternehmens, sondern der Politik! Eure Streiks verändern vielleicht was bei einem einzigen Arbeitgeber, aber das System wird sich dadurch nicht ändern.

Eure Streiks bringen letztlich niemandem etwas. Im Gegenteil: Wenn Ihr die Lufthansa erst mal dazu gebracht habt, keine Leiharbeiter mehr anzustellen, wird die – um Kosten zu sparen – eben weniger neue Leute fest anstellen.

Und das Stammpersonal wird mehr arbeiten müssen. Kurz gesagt: Ihr erreicht zwar faktisch eine Gehaltserhöhung, aber auch der Stress der Flugbegleiter wird steigen. Die werden sich darüber sicher ganz doll freuen…

Hinterlasse einen Kommentar





Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse wird nicht offen dargestellt.

Ich erlaube mir, reine Werbeeinträge oder persönliche Beleidigungen zu löschen. Anonyme Kommentare werden generell nicht mehr freigeschaltet: Ich schreibe hier als reale Person und darf erwarten, dass jeder zu der Meinung steht, die er äußert.